Warum streiten wir ständig? Was ihr machen könnt wenn ihr in der Streitfalle sitzt.

Emma und Dirk sind seit vielen Jahren verheiratet. Die Kinder sind groß, versorgen sich selbst und führen ein eigenständiges Leben. Die Beziehung hat Höhen und Tiefen erlebt, aber die beiden sagen immer noch ein klares „ja“ zueinander. Einzig, sie streiten ständig.

Wir führen ein gutes Leben

„Wir wollen nur ein gutes Leben leben, doch nach nur wenigen Sätzen streiten wir“ erzählt mir Emma. Das ist anstrengend, und zehrt an den Nerven. Es belastet die Beziehung. „Was machen wir denn falsch?“. Emma schaut mich ratlos an. Dirk pflichtet dem bei. Die beiden streiten und wissen keine Lösung.

Geht das überhaupt? Dass zwei Menschen eine Beziehung führen wollen, und oft streiten? Ohja, das geht.

Erfahrungen und Streiten

In Beziehungen machen wir eine Vielzahl von Erfahrungen. Da sind wundervolle dabei, an die wir uns gerne erinnern. Und es sind unangenehme dabei, Erfahrungen die uns verletzt haben uns ärgern. Alle Erfahrungen haben eine Wirkung für uns selbst, und für unsere Beziehung. Manchmal können wir diese Wirkung deutlich spüren. Wenn ich ein Paar frage wo sie sich kennen gelernt haben, oder wie der Heiratsantrag ablief, dann leuchten oft die Augen, und eine positive, verliebte Stimmung macht sich schnell breit, selbst nach vielen Jahren Ehe. Oder wenn ich nach gemeinsamen positiven Erfahrungen frage, können die Paare oft ziemlich genau erzählen wie verliebt, wie verbunden, wie kraftvoll und energetisiert sie sich in dieser Zeit gefühlt haben.

Andere Erfahrungen werden schnell verdrängt und vergessen. Verletzungen die dann „doch nicht so schlimm waren“. Verletzungen die wir nicht zeigen weil wir stark und selbstsicher wirken wollen. Weil wir auch vor uns selbst nicht Schwäche und Unsicherheit zeigen wollen. Diese Erfahrungen sind oftmals nicht mehr so schnell herzuholen. Und doch wirken sie in uns.

Bei Emma und Dirk glaube ich nicht dass es um die Farbe des Sofas geht, um die Pflanzen im Garten, um die Garzeit des Schweinebratens um die sie sich streiten. All die alltäglichen Streitereien entzünden sich an Kleinigkeiten. Der eigentliche Streitpunkt liegt weit darunter.

Die eigentlichen Ursachen wenn wir streiten

Irgendwo verborgen in der Beziehungsgeschichte der beiden liegen die Ursachen für ihre Konflikte. Es gelingt ihnen nicht sie auszusprechen, so wie es Ihnen damals in der Situation nicht gelang ihre Verletzung auszusprechen. Vielleicht war keine Zeit, keine Gelegenheit, vielleicht fehlte der Mut oder das eigentliche Erkennen der Verletzung.

Über diese Ursachen stolpern sie heute im Alltag.

Warum Du streitest? Schau unter die Oberfläche, dort findest Du die Antworten!

Andreas Zerweck

Was können die beiden tun?

Die Lösung liegt nicht auf der Hand. Es gibt keinen Zauber der die Geschichte einer Beziehung konfliktfrei waschen kann. Doch können die beiden ihre Geschichte von jetzt an neu schreiben. Die beiden können jetzt ihre Gegenwart und ihre Zukunft neu gestalten.

In ihren Konflikten geht es darum konsequent von sich selbst zu sprechen. Warum verletzt mich das was Du sagst? Was brauche ich um mich wohl zu fühlen? Welche Bedürfnisse habe ich gerade und was kann ich tun um sie zu erfüllen?

Durch das konsequente Erzählen wie es Ihnen geht, erzählen Emma und Dirk wieder von sich selbst. Die Vorwürfe gehen zurück. Es kann wieder Nähe und Zuneigung im Konflikt entstehen. Durch ihre Ich-Botschaften werben die beiden im Gespräch um Verständnis für das wie es Ihnen geht: „Schau her, mir geht es schlecht weil ich mich so fühle“. „Wenn ich das höre fühle ich mich so“.

In solchen Gesprächen verstehen die Partner warum Konflikte entstehen oder eskalieren. Sie finden gemeinsam die Ursachen für Verletzungen. Diese Verletzungen werden selten absichtlich ausgeübt. Meist sind es Mißverständnisse oder einfach unterschiedliche Auffassungen. Diese gilt es zu klären. Sprecht miteinander. Ohne Vorwürfe. Erzählt dem anderen was in Euch vorgeht.

Das klingt sehr einfach. Und ist oft schwer. Es braucht Zeit und Geduld sich darauf einzulassen und zu lernen. Doch lohnt es sich allemal. Es ist spannend den eigenen Partner wieder neu kennen zu lernen, wieder Verständnis durch all die Konflikte hindurch zu entwickeln. Und es gibt dabei viel über sich selbst zu lernen.

Viel Erfolg dabei !

Wenn Du Dich für diese Gespräche interessierst, dann schau doch mal hier vorbei was ich für Euch tun kann. Jetzt ist Zeit zum Reden !

× Whatsapp

Pin It on Pinterest

Share This