Über Liebe, Gleichheit und Verschiedenheit. Wie viel Gleichheit braucht Beziehung? Wie viel Individualität verträgt sie?

„Gleich und gesellt sich gerne“ oder „Gegensätze ziehen sich an“. Was passt denn nun in eine dauerhafte Beziehung?

Die Antwort lautet: Von beidem ein wenig.

Dauerhafte Partnerschaften bilden sich auf einer Ebene zwischen Nähe und Distanz, zwischen Gemeinsamkeit und Individualität. Wenn wir uns in eine Partnerschaft begeben, dann aus unterschiedlichen Beweggründen. Einer davon lautet:

„Sei bitte so wie ich“ – Gleichheit

Hierin verbirgt sich das Bedürfnis zu spüren dass mein Partner ähnlich denkt und wertet wie ich. Ein Vegetarier wird sich über eine vegetarische Freundin freuen, die seine Werte versteht und teilt. Er wird sich verstanden und bestätigt fühlen, welch ein herrliches Gefühl! „Du bist richtig, ich finde Dich toll“! Hieraus entsteht das Gefühl von Geborgenheit und Nähe. Geborgenheit und Nähe die in guten Tag keimt, und in schwierigen Tagen gebraucht wird. Wenn wir uns verletzt oder verloren fühlen ist dieses Gefühl von Geborgenheit und Nähe genau der Ort, an dem wir wieder Kraft und Energie schöpfen. Ein Gefühl in dem wir uns erholen und neue Pläne schmieden können.

„Sei Du alles das was ich mir wünsche“ – Verschiedenheit

Das ist die zweite Rolle die unser Partner einnimmt. All die Eigenschaften die ich mir erträume, all die Fähigkeiten die ich schon immer haben wollte, die kannst Du ja leben. Dann kann ich partizipieren, gerade wenn es mir selbst nicht gelingt.

Diese Seite drückt die Andersartigkeit aus die in einer Beziehung auch existiert. Sie drückt die Individualität aus, die wichtig in einer Beziehung ist. Diese Seite macht uns spannend für den anderen. Mit dieser Seite gelingt es uns auch nach jahrelanger Beziehung den anderen noch zu überraschen. Es hält unsere Beziehung lebendig wenn wir uns verändern, wenn wir Individuen sind. Wir fühlen uns Einzigartig und aufregend. Ein ebenso wichtiges Gefühl in einer Beziehung. Es hilft uns unser eigenes Leben zu leben, für uns selbst verantwortlich zu bleiben und uns um uns selbst zu kümmern. Für eine langfristige Beziehung ist es immanent wichtig dass wir uns um uns selbst kümmern, und diese Aufgabe nicht dem Partner zuschieben.

Wie geht das im Alltag miteinander?

Eine Beziehung braucht beide beschriebenen Rollen. Du liebst es nach Mallorca an den Ballermann zu fliegen? Los, ich wünsche Dir viel Spass. Ich kann es nicht verstehen, keine zehn Pferde bringen mich dorthin. Wenn es Dir Spass macht, dann bitte. Du bist ein eigenständiger Mensch und sorgst für Dich. Viel Spass. Aber ohne mich.

Akzeptiere dass Dein Partner anders ist als Du. Spüre dass Du den Partner lieben kannst auch wenn die Werte in dieser Situation ganz unterschiedlich sind. Es macht Deinen Partner spannend und aufregend, es hält Dich lebendig und neugierig wenn Dein Partner andere Werte lebt.

Du hast Lust mehr über Eure Werte zu erfahren? Dann schau hier nach wie ich Euch dabei unterstützen kann.

Viel Spass dabei !

Pin It on Pinterest

Share This
× Whatsapp